Hausen – Im Pilatushof herrschte am Abend des 03. Oktober eine Atmosphäre der Begeisterung und des gemeinsamen Engagements. Die SPD im Kreis Forchheim hat im Wahlkampfendspurt einen Volltreffer gelandet. Besonderes Highlight des Abends war der Besuch von Kevin Kühnert, dem Generalsekretär der SPD.

Bundestagsabgeordneter Andreas Schwarz eröffnet den Abend

Die Veranstaltung wurde von Andreas Schwarz MdB, dem Unterbezirksvorsitzenden der SPD, eröffnet, der auf einen ereignisreichen und engagierten Wahlkampf zurückblickte.

Ausgezeichnete Moderation durch Alexandra Prechtel

Souverän durch das Programm führte Alexandra Prechtel, Listenkandidatin der SPD für den Landtag. Mit ihrer engagierten und sympathischen Moderation schaffte sie eine Atmosphäre der Offenheit und des Austauschs, die es ermöglichte, komplexe politische Themen tiefgreifend und zugänglich zu diskutieren. Ihre Erfahrung und Eloquenz unterstrichen einmal mehr, warum sie eine wichtige Stimme in der politischen Landschaft Bayerns ist.

Bezirkstagskandidatin Gerlinde Kraus spricht Gesundheit an

Gerlinde Kraus stellt ihre Themen für die Bezirkstagswahl vor

Gerlinde Kraus, Kandidatin für den Bezirkstag, brachte ihre Expertise als Krankenschwester in den Ring und unterstrich die zentrale Rolle der Gesundheitsversorgung, besonders in ländlichen Regionen wie Forchheim. Dabei ging sie insbesondere auf den hohen Stellenwert ein, den das Krankenhaus in Ebermannstadt für die Fränkische Schweiz hat. „Eine hochspezialisierte Uniklinik bringt mir nichts, wenn ich sie im Rettungswagen nicht mehr lebend erreiche“, erläuterte sie. Hier seien alle politischen Ebenen – der Bund, der für die laufenden Kosten zuständig ist, das Land als verantwortliche Stelle für Infrastrukturkosten und der Kreis als Träger der Einrichtung – in der Pflicht ihr möglichstes zu tun, um die Akutversorgung am Standort zu erhalten.

Landtagskandidat Richard Schmidt betont Bildungspolitik und Energiewende

Richard Schmidt, der junge und dynamische Landtagskandidat der SPD für Forchheim, gab eine mitreißende Rede. Schmidt, dessen politische Schwerpunkte Bildungsgerechtigkeit und Klimaschutz sind, beleuchtete drei Schlüsselthemen: Zunächst erörterte er das zwiespältige Ergebnis der U18-Wahle, bei der er mit etwa 14 Prozent zwar ein ordentliches Ergebnis erzielt habe, das starke Ergebnis der AfD allerdings alarmierend sei, außerdem sprach er über die Reform des Bildungssystems und den dringenden Bedarf einer nachhaltigen Energieversorgung in Bayern.

Er forderte stärkere Bildungsprogramme gegen Rechtsextremismus, bessere Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte und einen raschen Umstieg auf erneuerbare Energien. „Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft, und wir dürfen sie nicht verlieren“, war seine eindringliche Botschaft.

Kevin Kühnert kontert Populismus

Der Hauptredner des Abends, Kevin Kühnert, am Rednerpult

Kevin Kühnert, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD, legte den Fokus seiner Rede auf den grassierenden Populismus in der deutschen Politik. Er betonte, dass die Sozialdemokratie echte Lösungen für echte Probleme bietet, während andere Parteien mit vermeintlichen Kulturkämpfen ablenken.

Einen wesentlichen Beitrag zur Begeisterung lieferte Kühnert mit seiner klaren Botschaft: Die SPD hält ihre Versprechen. „Wie versprochen haben wir den Mindestlohn auf 12 Euro angehoben,“ stellte Kühnert heraus.

Eine klare Ansage gab es gegenüber denjenigen, die Kritik an sozialen Errungenschaften üben und sich bei entscheidenden Abstimmungen enthalten haben: Gute Arbeit braucht eine Stärkung der Tarifbindung. Dafür braucht auch Bayern ein Tariftreue- und Vergabegesetz, damit die Marktmacht der öffentlichen Hand diejenigen Unternehmen fördert, die ihre Beschäftigten zu ordentlichen Bedingungen angestellt haben, anstatt wie jetzt durch Vergabe an den billigsten Anbieter Lohndumping und Ausbeutung auch noch zu unterstützen.

Offene Fragerunde als gelungener Abschluss

Der Abend schloss mit einer offenen Fragerunde, die von Bildung bis zu Steuerfragen ein breites Spektrum abdeckte. Damit wurde einmal mehr deutlich, wie wichtig der Dialog mit den Menschen vor Ort ist. Mit der Landtagswahl am 8. Oktober vor der Tür ruft die SPD Forchheim alle Bürgerinnen und Bürger zur Wahlteilnahme auf. „Ihre Stimme zählt, machen Sie davon Gebrauch“, so der abschließende Appell des Abends.

Bildergalerie

Fotos: Tancrede Oswald

Richard Schmidt
Richard Schmidt
Artikel: 71